23.03.2020 08:19 Uhr (gepostet vor 7 Tagen)
Der Zutritt zu den Feuerwehrhäusern ist ab sofort nur noch autorisierten Personen (Stadtbrandinspektoren, Wehrführung, Fahrzeug- und Gerätewarte) gestattet. Alle weiteren Personen haben vor Zutritt eine Erlaubnis vom Leiter der Feuerwehr einzuholen! Der Ausbildungsbetrieb aller Abteilungen (Einsatzabteilung, Jugend- und Kinderfeuerwehren, sowie überörtliche / städtische Ausbildungen entfällt bis auf weiteres! Einsatzkräften ist der Zutritt im Alarmfall gestattet.
23.03.2020 08:18 Uhr (gepostet vor 7 Tagen)
Aus gegebenem Anlass möchten wir hier über die Auswirkungen des Corona-Virus auf die Tätigkeiten der Feuerwehr im Niddaer Stadtgebiet informieren. Generell möchten wir jedoch betonen, dass die Einsatzbereitschaft gewährleistet ist und unsere Leitung gemeinsam mit dem Bürgermeister alle Vorkehrungen trifft, damit dies zu jeder Zeit auch so bleibt. Nachdem die Kreisverbandsversammlung in Eichelsdorf sowie die gemeinsame Jahreshauptversammlung der Stadtfeuerwehr bereits zu Beginn der Woche abgesagt wurden, hat sich die Lage rund um das Corona-Virus weiter verschärft und weitere Maßnahmen wurden durch das Innenministerium empfohlen. Das Land Hessen sowie der Wetteraukreis haben den Lehrgangsbetrieb (Landesfeuerwehrschule sowie Kreislehrgänge) ab sofort eingestellt. Auf Stadtebene haben sich die Stadtbrandinspektoren gemeinsam mit dem Bürgermeister ebenfalls dazu entschlossen alle gemeinsamen Ausbildungen auszusetzen. Des weiteren Ruhen ab sofort die Tätigkeiten der Jugend- und Kinderfeuerwehren im Stadtgebiet. Die Tätigkeiten bei den Standortfeuerwehren werden auf das Notwendige begrenzt, lediglich Übungen und Unterrichte der Einsatzabteilungen am Standort werden (Stand Freitag 10:39Uhr) weiter fortgeführt. Alle weiteren Veranstaltungen wie Jahreshauptversammlungen und Treffen außerhalb des Einsatzdienstes werden ausgesetzt bzw. verschoben. Wie Eingangs bereits erwähnt dienen die Maßnahmen um eine Infektion der Einsatzkräfte so ideal wie nur möglich zu vermeiden und die Einsatzbereitschaft so aufrecht zu halten. Unsere Leitung beobachtet die Lage dauerhaft und steuert stets mit geeigneten Maßnahmen nach.

Brand im Saunabereich der Justus-Liebig-Therme

Die Feuerwehr Geiß-Nidda/Bad Salzhausen wurde am 1. Advent 2018 gegen 10:00 Uhr zu einer ausgelösten Brandmeldeanlage nach Bad Salzhausen gerufen. 

Nach Ankunft der Einsatzkräfte am Feuerwehrhaus wurde den Kameradinnen und Kameraden der Feuerwehr von der Leitstelle über Funk mitgeteilt, dass es einen bestätigten Brand im Saunabereich gäbe. 

Sofort wurde durch den Stadtbrandinspektor Benjamin Balser eine Alarmstufenerhöhung angeordnet. Die Leitstelle des Wetteraukreises alarmierte daraufhin die Feuerwehren Ober-Widdersheim und die Großalarmschleife der Feuerwehr Nidda. Zusätzlich wurde ein Rettungswagen zur Absicherung der Atemschutzgeräteträger an die Einsatzstelle gerufen. 

Nach dem Eintreffen der ersten Feuerwehrkräfte aus Geiß-Nidda/Bad Salzhausen wurde ein Kleinbrand im Sauna-Außenbereich festgestellt. Der Brand wurde bereits durch einen Badegast abgelöscht und von der Feuerwehr durch den Einsatz der Wärmebildkamera kontrolliert. 

Die noch auf Anfahrt befindlichen Kräfte konnten die Einsatzfahrt glücklicherweise abbrechen. 

Vorbildlich ist das Verhalten der hauseigenen Brandschutzhelfer hervorzuheben. Diese sorgten bis zu dem Eintreffen der Feuerwehr um eine weitestgehend reibungslose Evakuierung des betroffenen Bereichs. 

Unser Partner in Fotografie

Kreisfeuerwehrverband Wetterau

Stadt Nidda

Deutscher Feuerwehrverband

Hessische Jugendfeuerwehr

Landesfeuerwehrverband Hessen

Hessische Landesfeuerwehrschule

Wetteraukreis

Please publish modules in offcanvas position.