Die Feuerwehr Nidda (Kernstadt) wurde im Jahr 1877 gegründet und gliedert sich in die Abteilungen Verein, Einsatz-, Jugend-, Kinder- und Alters- und Ehrenabteilung.

Die Kernstadt Nidda ist mit 5.283 Einwohnern der größte Ortsteil und bildet den Mittelpunkt der Großgemeinde Nidda. 

Am Standort Nidda ist ein Löschzug sowie weitere Sonderfahrzeuge stationiert.

Geleitet wird der Standort Nidda von Wehrführer Jörg Riddel und seinem Stellvertreter Mario Haas. Als Jugendwart fungiert Jann-Eric Holland, als Kinderfeuerwehrwart Manfred Repp. Der Feuerwehrverein wird geführt von Ernst-Ludwig Kessel. 


Es wurde ein unklarer Feuerschein an einem Feldweg zwischen Kohden und Harb gemeldet.

Der Feuerschein stellte sich als Rest eines Nutzfeuers vom Vortag heraus, welches sich wieder entzündet hat. Mit der Schnellangriffeinrichtung des HLF wurden die brennende Reste abgelöscht.


Eine starke Rauchentwicklung aus einem Keller sorgte am Samstagnachmittag für einen Einsatz der Feuerwehr in Harb.

Durch die ersten Einsatzkräfte konnte ein Brand im Keller bestätigt werden, welcher von einem brennenden Trockner ausging. Mit mehreren Einsatzkräften unter Atemschutz wurde das Feuer gelöscht. Neben der Feuerwehr Borsdorf/Harb waren die Feuerwehr Unter-Schmitten, Feuerwehr Nidda sowie der Rettungsdienst, die Stadtbrandinspektoren und die Polizei im Einsatz. Die Feuerwehr Geiß-Nidda/Bad Salzhausen wurde während des Einsatzes zur Sicherstellung der Wasserversorgung nachalarmiert, konnte die Anfahrt jedoch wieder abbrechen. 

Nach der Brandbekämpfung und anschließenden Belüftung des Gebäudes konnte der Einsatz nach gut 2 Stunden beendet werden.

Eine Person wurde durch den Rettungsdienst versorgt.

Durch anhaltende Regenfälle sind die Pegel der Flüsse und Bäche im Stadtgebiet markant angestiegen, der Meldewert an der Messstelle Unter-Schmitten erreichte 1,70m.

Durch die Wehrführung Nidda wurden Kontrollfahrten durchgeführt und die Entwicklung der Pegelstände kontrolliert.


Verbrennung von Unrat führte zur Alarmierung der Feuerwehr Nidda in die Kleingartenanlage "Am Stehfelder Weg". Das Kleinfeuer wurde durch das Tanklöschfahrzeug der Feuerwehr Nidda abgelöscht.


Seite 1 von 4

Unser Partner in Fotografie

Kreisfeuerwehrverband Wetterau

Stadt Nidda

Deutscher Feuerwehrverband

Hessische Jugendfeuerwehr

Landesfeuerwehrverband Hessen

Hessische Landesfeuerwehrschule

Wetteraukreis

Please publish modules in offcanvas position.