Die Feuerwehr Geiß-Nidda/Bad Salzhausen gliedert sich in die Abteilungen Verein, Einsatz-, Jugend- und Alters- und Ehranabteilung.

Die Feuerwehr setzt sich aus den ehemals eigenständigen Feuerwehren Geiß-Nidda und Bad Salzhausen zusammen, während der Standort der Feuerwehr in Geiß-Nidda ist.

Im Einsatzgiebet der Feuerwehr Geiß-Nidda/Bad Salzhausen befinden sich neben Gewerbebetrieben viele Hotels, Klinken sowie die Kuranlagen von Bad Salzhausen. 

Am Standort Geiß-Nidda/Bad Salzhausen ist ein Löschgruppenfahrzeug 20/16 (LF 20/16), ein Löschgruppenfahrzeug 16 (LF16) sowie ein MTW und ein PKW als Führungsfahrzeug stationiert.

Geleitet wird der Standort von Wehrführer Thorsten Nagel und seinem Stellvertreter Axel Reinhardt. Als Jugendwart fungiert Hans-Joachim Lindt. Der Feuerwehrverein Geiß-Nidda wird geführt von Lothar Neckermann und der Feuerwehrverein Bad Salzhausen von Klaus-Jürgen Vogel. 


Die Feuerwehr Geiß-Nidda/Bad Salzhausen wurde am 1. Advent 2018 gegen 10:00 Uhr zu einer ausgelösten Brandmeldeanlage nach Bad Salzhausen gerufen. 

Nach Ankunft der Einsatzkräfte am Feuerwehrhaus wurde den Kameradinnen und Kameraden der Feuerwehr von der Leitstelle über Funk mitgeteilt, dass es einen bestätigten Brand im Saunabereich gäbe. 

Sofort wurde durch den Stadtbrandinspektor Benjamin Balser eine Alarmstufenerhöhung angeordnet. Die Leitstelle des Wetteraukreises alarmierte daraufhin die Feuerwehren Ober-Widdersheim und die Großalarmschleife der Feuerwehr Nidda. Zusätzlich wurde ein Rettungswagen zur Absicherung der Atemschutzgeräteträger an die Einsatzstelle gerufen. 

Nach dem Eintreffen der ersten Feuerwehrkräfte aus Geiß-Nidda/Bad Salzhausen wurde ein Kleinbrand im Sauna-Außenbereich festgestellt. Der Brand wurde bereits durch einen Badegast abgelöscht und von der Feuerwehr durch den Einsatz der Wärmebildkamera kontrolliert. 

Die noch auf Anfahrt befindlichen Kräfte konnten die Einsatzfahrt glücklicherweise abbrechen. 

Vorbildlich ist das Verhalten der hauseigenen Brandschutzhelfer hervorzuheben. Diese sorgten bis zu dem Eintreffen der Feuerwehr um eine weitestgehend reibungslose Evakuierung des betroffenen Bereichs. 

Die Feuerwehr wurde in der Nacht zum Mittwoch zu einer ausgelösten Brandmeldeanlage in eine Pflegeeinrichtung in Bad Salzhausen alarmiert.  Nach der ersten Lageerkundung wurde ein in Brand geratener Mülleimer eines Patientenzimmers vorgefunden. Das Pflegepersonal des Hauses hatte diesen bereits abgelöscht, sodass hier kein Eingreifen der Feuerwehr mehr notwendig war. Die Einsatzkräfte der Feuerwehr Geiß-Nidda / Bad Salzhausen konnten anschließend wieder die Unterkunft in Geiß-Nidda anfahren.

Die Feuerwehr wurde zu einer ausgelösten Branmeldeanlage in einer Pflegeeinrichtung alarmiert. Vor Ort wurde den angerückten Einsatzkräften erklärt, dass in einer Küche durch das Öffnen eines Backofens ein Brandmelder ausgelöst hatte. Die Lage wurde überprüft und bestätigt. Die Brandmeldeanlage wurde von der Feuerwehr zurückgestellt.

Unser Partner in Fotografie

Kreisfeuerwehrverband Wetterau

Stadt Nidda

Deutscher Feuerwehrverband

Hessische Jugendfeuerwehr

Landesfeuerwehrverband Hessen

Hessische Landesfeuerwehrschule

Wetteraukreis

Please publish modules in offcanvas position.