Die Feuerwehr Nidda (Kernstadt) wurde im Jahr 1877 gegründet und gliedert sich in die Abteilungen Verein, Einsatz-, Jugend-, Kinder- und Alters- und Ehrenabteilung.

Die Kernstadt Nidda ist mit 5.283 Einwohnern der größte Ortsteil und bildet den Mittelpunkt der Großgemeinde Nidda. 

Am Standort Nidda ist ein Löschzug sowie weitere Sonderfahrzeuge stationiert.

Geleitet wird der Standort Nidda von Wehrführer Jörg Riddel und seinem Stellvertreter Mario Haas. Als Jugendwart fungiert Jann-Eric Holland, als Kinderfeuerwehrwart Manfred Repp. Der Feuerwehrverein wird geführt von Ernst-Ludwig Kessel. 


Durch unvorsichtiges Verhalten hatten sich Gewächse und Gartenmöbel entzündet. Der Bewohner hatte das Feuer bereits mittels Gartenschlauch abgeschlöscht. Die Brandstelle  wurde mittels Wärmebildkamera kontrolliert. Ein Einsatz war nicht mehr notwendig.


Die Brandmeldeanlage eines ansässigen Industriebetriebes hatte ausgelöst. Vor Ort konnte als Ursache ein defekter Sprinklerkopf festgestellt werden. Kein Einsatz für die Feuerwehr. 


Beim Eintreffen der Einsatzkräfte stand eine Gartenhütte in Vollbrand, Benachbarte Anwesen waren nicht gefährtet. Die Einsatzstelle wurde ausgeleuchtet und ein Angriffstrupp ist unter Pressluftatmer mit Hohlstrahlrohr zur Brandbekämpfung eingesetzt worden.


Der Anbau und Garage eines Wohnhaus stand in Flammen, das Feuer drohte über den Dachstuhl auf das Wohngebäude und Nebengebäude überzugreifen. Durch den Einsatz mehrerer Atemschutztrupps und der Drehleiter, sowie Riegelstellungen zu den Wohngebäuden konnte dies verhindert werden.
Ein PKW wurde aus der Garage geborgen und das Wohngebäude belüftet. Eine Bewohnerin wurde mit Rauchgasintoxikation ins Krankenhaus eingeliefert.


Seite 1 von 3

Please publish modules in offcanvas position.