Hier finden Sie wichtige Kontakte innerhalb der Organisation.

Der Leiter / die Leiterin der Feuerwehr ist die Führungskraft, die eine kommunale Feuerwehr verwaltungsmäßig führt. In der Stadt Nidda ist dies der Stadtbrandinspektor, / die Stadtbrandinspektorin welcher für alle Ortfeuerwehren verantwortlich ist. Diese Funktion ist für die Einsatzbereitschaft der Gemeindefeuerwehr verantwortlich und hat dem Magistrat in allen Fragen des Brandschutzes und der Allgemeinen Hilfe zu beraten. Er wirkt zudem bei der Erstellung von Alarmplänen und Ausrückplänen mit. Des Weiteren repräsentiert er die Feuerwehr nach innen und außen, dabei stehen ihm seine Stellvertreter zur Seite.


 

Der Gerätewart ist für die Prüfung, Wartung und Instandhaltung von Fahrzeugen und Geräten zuständig. Zur Gewissenhaften Durchführung der Arbeiten stehen Ihm eine Werkstatt, eine Waschhalle, sowie EDV-Equipment zur Verfügung. Mit der Software "Florix" wird die Verwaltung und Inventarisierung der Ausrüstung, sowie die Dokumentation von durchgeführten Prüfungen registriert.

Terminanfragen / Anmeldungen für die Kleiderkammer, sowie Reparaturmeldungen sind per Mail an die Gerätewartadresse zu senden.

Wartungsarbeiten, gemeinsam mit den ehrenamtlichen Gerätewarten sind nach Absprache möglich.


 

Die Stadtjugendfeuerwehr ist ein Dachverband aller Niddaer Jugendfeuerwehren. Die Jugendfeuerwehrarbeit hat das Ziel, Kinder und Jugendliche für die Aufgaben in der Feuerwehr vorzubereiten und nimmt eine wichtige Aufgaben im Bereich der allgemeinen Jugendarbeit wahr, wo sie durch verschiedenste Freizeitmaßnahmen bei der Betreuung von Kindern und Jugendlichen mitwirkt. Ein meist speziell geschulter Jugendfeuerwehrwart betreut im Auftrage der Führung der Freiwilligen Feuerwehr die Jugendfeuerwehr und fungiert als Übungsleiter.

Als Hauptverantwortlicher steht der Stadtjugendfeuerwehrwart / die Stadtjugendfeuerwehrwartin mit den Aufgaben die Arbeiten zu koordinieren, zu verwalten, zu organisieren und deren Interesse nach Innen und Außen zu vertreten. Unterstützt wird diese Arbeit mit den Vertretern und dem Stadtjugendfeuerwehrausschuss.


 

Die Pressearbeit und Medienarbeit wurde in der Feuerwehr Stadt Nidda eingeführt, um über die Art und Umfang der Feuerwehrarbeit in Medien und Sozialen Netzwerken Qualifiziert und Datenschutzrechtlich konform zu berichten. Zur Zeit ist man mit einer Homepage, in Facebook und in Instagram vertreten.
Zusätzlich wird von unserem Team eine Einsatzdokumentation durchgeführt, sowie die Öffentlichkeitsarbeit der Feuerwehr Stadt Nidda ausbebaut. Hierzu wurde ein Konzept erarbeitet, welches nach und nach zur Umsetzung gebracht werden soll.


 

Die Abteilung ist die Schnittstelle zwischen der gemeindlichen Einrichtung „Freiwillige Feuerwehr“, mit ihren ehrenamtlichen Mitglieder und dem Aufgabenträger, der Stadt Nidda.

Das Aufgabengebiet erstreckt sich über alle Pflichtaufgaben aus dem Hessischen Brand- und Katastrophenschutzrecht (HBKG), nach §3 „Aufgaben der Gemeinde“, für den gesamten Feuerwehr- und Katastrophenschutzbereich, inklusive aller sich daraus ergebenden Verwaltungsaufgaben der Stadt Nidda.

Dies Beinhaltet:

  • die Planung, Umsetzung und Organisation der Unterhaltung von notwendigen baulichen Anlagen, Einrichtungen sowie Fahrzeuge und technischer Ausstattung der Feuerwehren sowie deren Beschaffung, Verwaltung und erforderliche Wartungen und Prüfungen.
  • Erarbeitung und  Umsetzung eines Bedarfs- und Entwicklungsplan 
  • Die Sicherstellung von Brandsicherheitsdiensten bei Veranstaltungen
  • Brandschutzerziehung und Brandschutzaufklärung.

 

Unser Partner in Fotografie

Kreisfeuerwehrverband Wetterau

Stadt Nidda

Deutscher Feuerwehrverband

Hessische Jugendfeuerwehr

Landesfeuerwehrverband Hessen

Hessische Landesfeuerwehrschule

Wetteraukreis

Please publish modules in offcanvas position.