LG Nord - Ober-Schmitten

 

eiko_list_icon Brennt Lagerhalle

F3 - Brand - Brand Sondergebäude
Brand
Zugriffe 10714
Einsatzort Details

Ulfa, Landwehrstraße
Datum 26.02.2022
Alarmierungszeit 02:27 Uhr
Einsatzende 03:30 Uhr
Einsatzdauer 1 Tag(e) 1 Std. 3 Min.
Alarmierungsart Pager & Sirene
Einsatzleiter Stadtbrandinspektor B. Balser
eingesetzte Kräfte

Feuerwehr Borsdorf|Harb
Feuerwehr Eichelsdorf
Feuerwehr Geiß-Nidda|Bad-Salzhausen
Feuerwehr Nidda
Feuerwehr Ober-Lais
Feuerwehr Ober-Schmitten
Feuerwehr Stornfels
Feuerwehr Ulfa
Feuerwehr Unter-Schmitten
Stadtbrandinspektor
1. stellv. Stadtbrandinspektor
    2. stellv. Stadtbrandinspektor
      Technische Einsatzleitung TEL
        Brandschutzaufsicht Wetteraukreis
          Feuerwehr Bad-Nauheim
            Rettungsdienst
              Polizei
                Autokran
                  Statiker
                    Bürgermeister
                      Fahrzeugaufgebot   Nidda 8-19  Nidda 8-41  Nidda 5-19  Nidda 5-40  Nidda 11-19  Nidda 11-16  Nidda 11-44 (a.D.)  Nidda 11-46  Nidda 1-11  Nidda 1-19-1  Nidda 1-22 (a.D.)  Nidda 1-30  Nidda 1-46  Nidda 1-48  Nidda 1-64  Nidda 13-19  Nidda 13-48  Nidda 4-42  Nidda 4-19  Nidda 7-47  Nidda 6-19  Nidda 6-43  Nidda 3-19  Nidda 3-48  Nidda 1-10
                      Brand

                      Einsatzbericht

                      In der Nacht wurde die Feuerwehr zu einem vermeintlichen Vollbrand eines Wohnhauses mit Menschenleben in Gefahr alarmiert. 

                      Vor Ort stellte sich das Gebäude als Lagerhalle mit Regalen voller Elektroartikel heraus, welche in Vollbrand stand. Das Feuer breitete sich bereits auf einen angrenzenden Bürotrakt sowie einen ebenfalls als Lager genutzt Anbau aus. Ein weiterer Anbau in welchem u.a. Reifen gelagert waren brannte bereits ebenfalls. Aufgrund der engen Ortsbebauung drohte das Feuer auf angrenzende Wohngebäude überzugreifen. Menschen befanden sich keine mehr im Gebäude. 

                      Die ersten Einsatzkräfte begonnen direkt mit einem massiven Brandangriff und einer Riegelstellung zu den Nachbargebäuden. Die Einsatzstelle wurde in 3 Abschnitte aufgeteilt:

                      Abschnitt Mitte: Direkte Brandbekämpfung

                      Abschnitt Nord: Riegelstellung

                      Abschnitt Wasserversorgung: Sicherstellung der Wasserversorgung über das Hydrantennetz, aus der Ulfa sowie aus einem Löchwasserteich.

                      Mit zahlreichen Trupps u.a. unter Atemschutz wurde das Feuer aus allen Richtungen gelöscht. Hierbei kam die Drehleiter von mehreren Standorten aus zum Einsatz. Die Ausbreitung auf den Bürotrakt konnte verhindert werden, eine Ausbreitung auf weitere Wohngebäude ebenfalls. In einem Anbau konnte das Feuer auf den Dachstuhl und zwei Zimmer begrenzt werden. 

                      Ein Statiker begutachtete die Statik und entschied das die Giebelwände abgetragen werden müssen, was durch ein nachgefordertes Bauunternehmen übernommen wurde. 

                      Über den Tag wurde die Halle mehrmals großflächig mit Netzmittel benetzt. Hierbei wurden die Einsatzkräfte aus der Nacht mit noch nicht im Einsatz befindlichen Einsatzkräften abgelöst. 

                      Am Abend kam es weiterhin zu Rauchentwicklungen und Feuerstellen, worauf eine Brandwache im Schichtsystem bis in die Nachtstunden sichergestellt wurde. Gegen 3:30Uhr konnten die letzten Einsatzkräfte die Einsatzstelle verlassen. 

                       

                       

                       

                      sonstige Informationen

                      Einsatzbilder

                       

                      Unsere Kooperationspartner in Verbindung mit dem Feuerwehrdienstausweis

                      Aktuelles aus anderen Wehren und Webseiten

                      Hier erhalten Sie aktuelle Themen, Informationen und Berichte von anderen Feuerwehrwebseiten. Für den Inhalt sind die jeweiligen Betreiber verantwortlich.

                      Please publish modules in offcanvas position.